Winterhalter Museum “Le Petit Salon”

Im September 2008 hat der Verein „Winterhalter in Menzenschwand e.V.“ in Menzenschwand im südlichen Schwarzwald das erste und damit einzige “Winterhalter- Museum” weltweit eröffnet. 

Franz Xaver Winterhalter(1805- 1873) und sein Bruder Hermann (1808- 1891) sind hier geboren und aufgewachsen. Im Kunstinstitut Herder in Freiburg wurden sie zum Lithograph ausgebildet und widmeten sich dann mit finanzieller Unterstützung des Großherzogs von Baden der Malerei an der Akadamie in München.

Ein besonderes Museum, das Franz Xaver Winterhalter (1805-1873) und Hermann Fidel Winterhalter (1808-1891) gewidmet ist.

Wieder war es die großzügige Unterstützung des Großherzogs von Baden, die Franz Xaver eine 2- jährige Studienreise durch Italien 1832-1834 ermöglichte.

Franz Xaver Winterhalter siedelte 1834, eben noch zum großherzoglichen Hofmaler ernannt, nach Paris um, eröffnete ein Atelier und erzielte im “Salon de Paris” so große Erfolge, dass ihm anschließend alle Türen an den Höfen Europas offen standen. Alle gekrönten und ungekrönten Häupter wollten von Winterhalter gemalt werden, und wurden es auch!

Er war über 30 Jahre hinweg der bekannteste, beliebteste und bestbezahlte Fürstenmaler! Er gab der Großherzogin Sophie und der Königin Victoria von England Zeichenunterricht. Ja, er gehörte in mancher aristokratischer Familie einfach dazu, er war einer der ihren! Dies belegen z.B. eine Zeichenmappe der englischen Königin, die sie Winterhalter schenkte. Briefe, auf rosa Papier geschrieben von der Fürstin Pauline Metternich oder auch von Kaiser Franz- Josef in Österreich an seine “Frau Mama” dokumentieren seine Stellung und seine Beliebtheit in der Aristokratie.

Das bekannteste Winterhalter- Porträt ist das der Kaiserin Elisabeth von Österreich, Sisi, mit Diamantsternen im Haar, im weißen Ballkleid, das Franz Xaver Winterhalter im Winter 1864/54 in Wien gemalt hat, und das heute im Kunsthistorischen Musuem in Wien ausgestellt ist!

Zu bekannten Bankiersfamilien in Frankfurt bestanden intensive und sogar freundschaftliche Beziehungen. So war Franz Xaver Winterhalter an Aufträgen für die Bankiersfamilie Metzler, als er an Typhus erkrankte und am 08.07.1873 in Frankfurt verstarb. Sein Grab befindet sich auf dem Frankfurter Hauptfriedhof .
Der „arme Bauernsohn“, den die Majestäten liebten, er war stolz und selbstbewusst, und blieb doch zeitlebens bodenständig und seiner Familie und Heimat treu! Die beiden Malerbrüder unterstützten die kleine Gemeinde Menzenschwand in herausragender Weise.

Der Verein heißt “Winterhalter in Menzenschwand”, das Museum in Anlehnung an die Erfolge im Salon de Paris heißt “Le Petit Salon” – Winterhalter in Menzenschwand.

Das Museum ist im Spät-Biedermeier-Stil eingerichtet und ist einzigartig in der deutschen und europäischen Museenlandschaft. Es befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Geburtshaus der Malerbrüder.

Lassen Sie sich in den lebendigen Führungen „winterhalterisieren“, Sie bekommen das Gefühl, die beiden Brüder gekannt zu haben. Und vielleicht verlieben Sie sich!


Impressionen

Adresse

In Google Maps öffnen
Hinterdorfstraße 15
79837 Menzenschwand
Zur Webseite

Öffungszeiten

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag und an allen Feiertagen: 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Führungen für Gruppen nach Vereinbarung

Letzte Aktualisierung:
12. Oktober 2019

Die letzten Änderungen in der Themenwelt "Winterhalter Museum “Le Petit Salon”" wurden am 12. Oktober 2019 umgesetzt durch